Bilder/banner_Unfall.jpgBilder/banner_mwurf.JPGFeuerwehrhausFeuer
            Home          News / Termine          Kontakt          Impressum          Links          Gästebuch          Wettkampfgruppen                                    


Bildergalerie
Feuerwehrhaus
Wissenswertes
Langenhausen
 

Aufgaben
Zeitgeschehen

Wir über uns 









       




           
Feuer
Fahrzeug
Tipps für Bürger


Die folgenden Seiten zeigen einige Berichte über die Ortsfeuerwehr Langenhausen
wo über Einsätze, Nachbarschaftshilfen, Übungen, u.s.w. berichtet wird.

Je länger die Seite besteht, desto mehr Berichte auch aus den vergangenen Jahren sind verfügbar.
Also immer mal rein schauen, es lohnt sich......



 

 
 
 
 
 
05.05.2021 Sturmtief "Eugen" zieht auch am Mittwoch glimplich durch die Gemeinde

Langenhausen. Das Sturmtief bescherte am Vortag glücklicherweise nur einen Einsatz in der Gemeinde. Dort war in der Ortschaft Gnarrenburg ein Baum auf die Straße gestürzt. Am Mittwoch war es ähnlich und so wurde die Ortsfeuerwehr Langenhausen um 15.05 Uhr zu einem umgestürzten Baum in Friedrichsdorf alarmiert. Zusammen mit den Mitarbeitern des Bauhofes der Gemeinde Gnarrenburg wurde der umgestürzte Baum zerlegt und nach 45 Minuten war der Einsatz für die Arbeiter des Bauhofes und der Mitglieder der Feuerwehr beendet.

Text & Bilder: Freiwillige Ortsfeuerwehr Langenhausen

 

 

23.01.2021 Mobilheim nach brannt unbewohnbar / Rauchwolke erschwerte die Löscharbeiten

Gnarrenburg. Am Samstagnachmittag, den 23.01.2021 klingelten gegen 16:30 Uhr die digitalen Meldeempfänger der Einsatzkräfte aus Gnarrenburg. „F2-brennt Hütte“, lautete das Einsatzstichwort. Ein Mobilheim auf dem Camping- & Mobilheimplatz in Gnarrenburg brannte.

Sofort machten sich die Feuerwehrleute auf den Weg zum Einsatzort. Vor Ort hatte sich schon eine enorme Rauchwolke gebildet. Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befanden, wurde das Einsatzstichwort auf „F2Y- brennt Hütte MiG“ (MiG= Menschenleben in Gefahr) erhöht. Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter Michael Mahler, entschied man sich dazu weitere Einsatzkräfte nachalarmieren zu lassen. Die Ortsfeuerwehr Langenhausen wurde daraufhin mit Atemschutzgeräteträgern nachgefordert.

Zwei Trupps unter Atemschutz begaben sich sofort auf die Suche nach Personen, die sich eventuell noch im Gebäude aufhalten könnten. Glücklicherweise konnte der Betreiber des Camping-& Mobilheimplatzes nach kurzer Zeit Entwarnung geben, die Besitzer waren nicht vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten sich nun also ganz auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Es rüsteten sich weitere Trupps mit Atemschutz aus, sodass insgesamt sieben Trupps im Einsatz waren. Nach einer Dreiviertelstunde konnte der Einsatzleiter dann „Feuer unter Kontrolle“ an die Leitstelle in Zeven melden. Um auch letzte Glutnester in der Zwischendecke ablöschen zu können, mussten die Einsatzkräfte Teile vom Dach des Mobilheimes öffnen.

Nach insgesamt zweieinhalb Stunden konnte man dann „Feuer aus“ melden. Eine Gefahr der Ausbreitung des Feuers bestand nicht. Im weiteren Verlauf konnte die Einsatzstelle dann an die Polizei übergeben werden und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Gegen 22:00 Uhr waren dann alle Arbeiten im Feuerwehrhaus abgeschlossen und die Einsatzkräfte konnten wieder nach Hause.

Das Gebäude ist nach dem Feuer unbewohnbar. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

Text: stellv. Gemeindepressesprecher Feuerwehr Gnarrenburg
Bilder: Abschnittsleiter Brandschutzabschnitt Bremervörde


 

Zurück zur Jahresübersicht aller Berichte