Bilder/banner_Unfall.jpgBilder/banner_mwurf.JPGFeuerwehrhausFeuer
            Home          News / Termine          Kontakt          Impressum          Links          Gästebuch                                   


Bildergalerie
Feuerwehrhaus
Wissenswertes
Langenhausen
 

Aufgaben
Zeitgeschehen

Wir über uns 









       




           
Feuer
Fahrzeug
Tipps für Bürger



 
13.03.2002 "Mit Wasser zu kämpfen"

Langenhausen (es). Die Ortswehr in Langenhausen wurde im vergangenen Jahr sechsmal zu Hilfeleistungen angefordert. Neben diesen Einsätzen hat sich die Feuerwehr mit Übungen und Lehrgängen für den Ernstfall fit gehalten.
In seiner Jahresbilanz berichtete Ortsbrandmeister Ernst Schriefer auf der Mitgliederversammlung von 50 Eintragungen im Dienstbuch. Von Brandeinsätzen sei die Wehr verschont geblieben, sechsmal seien Hilfeleistungen gefragt gewesen. Schriefer: "Wir kämpfen nicht mehr mit Wasser gegen Feuer, sondern gegen Wasser. Bei den Hilfseinsätzen bestimmten Wasser und Sturm unsere Arbeit." Mit guten Platzierungen kehrten die drei Gruppen vom Gemeindefeuerwehrfest aus Augustendorf heim. Die Gruppe drei nahm durch den zweiten Platz am Kreiswettbewerb teil und erreichte hier Platz zehn.
Die Wehr ist im vergangenen Jahr mit Atemschutzgeräten ausgerüstet worden. Schriefers Dank galt hier seinem Vorgänger Walter Meyer, der sich jahrelang fü die Ausrüstung der Wehr mit Atemschutzgeräten eingesetzt habe.
Bei den Wahlen gab es keinen Wechsel im Kommando. Hartmut Lassen bleibt Gerätewart und Holger Kück wurde als Funkwart bestätigt. Auch HAns-Erich Gehlken bleibt als stellvertretender Schriftführer im Amt. Einen Stern mehr auf den Schultern darf in Zukunft Hans Murken tragen, der zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde. Mit einer Urkunde wurden Hans-Hermann Tönjes, Richard Huntemann, Willy Brandt und Walter Meyer in die Altersabteilung verabschiedet. Ehrenabzeichen und Urkunden für 50-jährie Mitgliedschaft bekamen Hinrich Buchholz und Erwin Huntemann überreicht.
Auf 40 Jahre Freiwilligen Brandschutz blicken Herbert Schriefer und Hinrich Schnackenberg zurück. Udo Tietjen bekam das Abzeichen für 25-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr überreicht.
Der Gemeindesicherheitsbeauftragte Hugo David machte auf die Sicherheitsbestimmungen aufmerksam, und Gemeindebrandmeister Hans-Hermann Kück lobte das Engagement der Wehr. Kück erinnerte an das Gemeindefeuerwehrfest, das am 28. Juni in Gnarrenburg ausgetragen wird. Abschnittsleiter Hans-Jürgen Behnken gab einen Einblick über das Geschehen für den Abschnitt Bremervörde.


Quelle: Bremervörder Zeitung

           
Die geehrten, beförderten sowie die in die Altersabteilung verabschiedeten Mitglieder der Freiwilligen Ortswehr Langenhausen


Zurück zur Jahresübersicht aller Berichte

Zurück zu den Sonderberichten